Rufen Sie uns an 06254/3130
Holz Haustüren

Sicherheit

Einbruchrisiko und Widerstandsklassen

Sicherheit für ihre Haustür

Kein Schlupfloch für die Kälte – Der Wärmegedämmte Briefkasten

Widerstandsklassen

Einbruchrisiko und Widerstandsklassen. Zunächst die schlechte Nachricht: Es gibt keine einbruchssicheren Türen. Die gute Nachricht folgt auf dem Fuße: Es gibt die TOPIC, die den allerhöchsten Sicherheitsstandards entspricht und dadurch extrem einbruchshemmend wirkt. Wie lange und erfolgreich eine Türe den Bemühungen eines Einbrechers Widerstand entgegensetzt, wird in Widerstandsklassen eingeteilt. Diese beziehen sich auf die gesamte Türkonstruktion inklusive Türstock, Türblatt, Schloss, Bänder und Glas. Einbruchshemmende Türen werden geprüft und nach Widerstandsklassen (resistance classes) eingeteilt. Die entscheidenden Bauteile dafür sind Türblatt, Rahmen, Verriegelung, Schließblock, Beschlag, Zylinder und Verglasung.

Schließblock

Der TOPIC-Schließblock wirkt unauffällig hinter den Kulissen und führt diskret Regie, wenn es um Ihre Sicherheit geht. Aus schlagfester Speziallegierung, sechsfach verschraubt, zweimal tief im Mauerwerk verankert und mit Falzluftrestriktoren ausgestattet ist er Ihr Türsteher nach Maß.

Sicherheitsverglasung

Wer bei Topic-Haustüren in der Verglasung eine Schwachstelle vermutet, liegt falsch. Denn unsere Sicherheitsgläser erfüllen sämtliche Sicherheitsanforderungen der Europanorm und mehr. Bei großen Glasflächen empfehlen wir 6mm Verbundsicherheitsglas. Gegen Durchwurf schützt eine Verglasung P4A (VSG A3), welche bei T2 und T3 serienmäßig in WK2 und bei T1 auf Wunsch ausgeführt wird. Gegen Durchbruch schützt die Verglasung P6B (B1) gemäß DIN EN 356 – diese findet in WK3 Anwendung, und ist für T2 und T3 als Option möglich.

Beispiel Sicherheitsverglasung innen und außen lt. OIB Richtlinie.

Beispiel Sicherheitsverglasung innen und außen P6B zusätzlich einbruchshemmende Sicherheitsklasse RC3.